Damaststahl Messer

Damaststahl Messer

Dieses einzigartige Muster ist das Ergebnis der Damasteel-Messerproduktion. Wie fotografiert man also so ein Messer und setzt es in Szene? Die Oberfläche des Damaststahls ist halbglänzend, fast matt und etwas gebogen. Um dies sichtbar zu machen, ist es sehr hilfreich, ein Verlaufslicht zu erzeugen. Ich wollte, dass das Licht im Setup wie ein Korridor in Form eines Messers aussieht, der vom Messer selbst geschnitten wird. Die Herausforderung besteht darin, die gesamte Klinge auch außerhalb des Lichtkorridors hervorzuheben, ohne dass Licht ausserhalb des Lichtkorridors auf dem Aufnahmetisch zu sehen ist. Das komplette Beleuchtungs-Setup ist nur eine Leuchte. Ich habe einen Reflektor als Lichtformer mit einem daran angebrachten 20 ° -Wabengitter verwendet. Das Licht trifft in einem flachen Winkel auf ein Diffusor, sodass aufgrund des Gitters ein Verlaufslicht erzeugt wird. Der Diffusor selbst befindet sich etwa 45 ° zum Aufnahmetisch. Um den Lichtkorridor in Form eines Messers zu schaffen, habe ich zwei schwarze Pappen verwendet und sie in Form eines liegenden „V“ auf den Diffusor angebracht. Der Aufnahmetisch, den ich hier verwendet habe, hat eine glänzende Oberfläche aus schwarzem Acryl. Mit einer matten Oberfläche wäre diese Aufnahme nicht möglich. Da das Licht in einem flachen Winkel auf die glänzende Oberfläche trifft, muss die Klinge so positioniert werden, dass sie selbst das Licht in die Kamera reflektiert. Von der Kamera selbst scheint sich der Lichtkorridor an einer anderen Position zu befinden. So wird die gesamte Klinge auch in den dunklen Bereichen des Aufnahmetisches hervorgehoben. Das ist das Ergebnis:

You May Also Like